Vielfältige Aufgaben des NABU Ostangeln

  • Wir sind kompetente Ansprechpartner für Bürger und die Verwaltung in Naturschutzfragen (Ansprechpartner – innen: siehe Kontakt!)
  • Wir setzen uns ein für die Erhaltung bestehender Biotope (Knicks, Kleingewässer, Wiesen) zur Gewährleistung der Artenvielfalt
  • Wir setzen uns ein für den Erhalt unserer vielgestaltigen  natürlichen Kulturlandschaft
  • Wir arbeiten in der Betreuung des Naturschutzgebietes „Geltinger Birk“  mit,
  • Die zuständigen NABU-Referenten organisieren die Arbeit der  Naturschutzwarte (Tel. 04643/189474) im Schutzgebiet Geltinger Birk, beobachten und zeichnen auf den Vogelzug und die Vogelwelt: e-mail: m.fischer@nabu-ostangeln.de oder g.herchet@nabu-ostangeln.de  .
  • Wir organisieren den Verkauf und das Anbringen von Nistkästen

 

  • Wir laden  zu öffentlichen Vorstandssitzungen, z.T. mit Vorträgen, in wechselnde Orte Ostangelns ein (Presseankündigung)
  • Wir arbeiten mit in der „Integrierten Station Geltinger Birk“ in Falshöft/Nieby
  • Wir finanzieren  den Jahreseinsatz der FÖJler in der Integrierten Station Geltinger Birk,  aus den Mitgliedsbeiträgen mit.

 

  • Wir laden in den Sommermonaten zu 5 – 6 Sommervorträgen im 14-tägigen Rhythmus in die „Integrierte Station“ ein
  • Wir bieten  naturkundliche Wanderungen an  – auch außerhalb Ostangelns.

 

  • Wir nehmen am jährlichen Naturerlebnistag mit einem Aktionszelt teil (jeweils am Muttertag)
  • Die FöJler bieten ihre Mitarbeit den Schulen und Kindergärten unseres Amtsbereiches  Geltinger Bucht an
  • Wir bemühen uns um Naturschutzbildungsarbeit
  • Wir werden als „Träger öffentlicher Belange (TöBs)“ zu Stellungnahmen zu Bauleitplänen der Gemeinden Ostangelns, einschließlich der Stadt Kappeln,  aufgefordert

 

  • Wir halten Kontakt zu den  Naturschutzgruppen des Kreises Schleswig-Flensburg  und zum Heimatverein der Landschaft Angeln
  • Wir nehmen an zahlreichen Naturschutztagungen auf Landes- und Bundesebene teil
  • Wir arbeiten in Gremien des NABU-Landesverbandes mit
  • Wir arbeiten im EU-Projekt „Aktiv-Region Schlei-Ostsee“ mit

 

Copyright © 2012 NABU Ostangeln sowie Medienagentur birdfish