Stellungnahme zur Planung im Zusammenhang mit der Schulzusammenführung in Süderbrarup – Kleingartengelände „Ehlerskoppel“

Die Gemeinde versucht hier, das Kleingartengelände so schnell wie möglich der Bebauung zugänglich zu machen und hat daher ein sog. beschleunigtes Verfahren gewählt. Aufgrund 1. der Größe des Grundstücks, 2. der Artenvielfalt auf dem Gelände (auch vermutete Vielfalt an Fledermausarten), 3. der Tatsache, dass ein landschaftlicher Ausgleich nicht ausfallen darf, zweifelt der NABU an, dass die Wahl des Verfahrens vor dem Gesetz Bestand haben wird.

Der NABU lehnt die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 32 der Gemeinde Süderbrarup daher ab.

Näheres erfahren Sie im Originaltext unserer Stellungnahme

Copyright © 2012 NABU Ostangeln sowie Medienagentur birdfish