Schleswig

Den Warnungen und Empfehlungen des NABU-Ostangeln zum Trotz, will die Gemeinde an ihren Plänen für Wackerballig festhalten. Die Versiegelungen an Land- und Wasserseite gehen weiter.

Besonders die Wasserhäuser liegen dem NABU auf der Seele, denn sie stören das Ökosystem erheblich, wie man in der Stellungnahme der Ortsgruppe nachlesen konnte.

Des weiteren wird die schöne Aussicht auf die Förde mit der dänischen Landseite demnächst fehlen.

Zum aktuellen Stand liest man in der SHZ vom 9. April 2014.

Zeitungsausschnitt

SHZ Artikel vom 9. April 2014

 

 

Letzte Woche war Seminar in Klöndeel bei Schleswig. Thema war dieses Mal Ernährung und Konsum. Dazu haben wir versucht in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einen Einblick zu bekommen. Dienstag ging es dazu erstmal nach Haithabu wo wir eine geführte Zeitreise zu den Wikinger unternahmen. Am nächsten Morgen drittelte sich die Gruppe, ich fuhr zu dem Wisentpark nach Kropp. Dort haben wir einen ganz Interessanten Einblick in den Artenschutz und in die ökologische Tierhaltung bekommen. Gekrönt wurde der Tag dann durch eine Runde Bogenschießen, während andere sich mit Körbe flechten und kochen vergnügt haben. Am Donnerstag ging es viel zu früh aus den Betten da wir eine Führung in der Großküche des Schleswiger Krankhaus unternahmen. Daher mussten wir bei herrlichem Wetter 2 Stunden bis nach Schleswig laufen. Der Abend klang aber dann gemütlich am Lagerfeuer aus. Leider war am nächsten Tag wieder Schluss und es ging zurück auf die Birk. Alles in allem war es wieder eine spaßige Woche unter Gleichgesinnten, die auch eine Menge Gesprächsstoff bot.

Die FÖJler

Copyright © 2012 NABU Ostangeln sowie Medienagentur birdfish