Schweinswal

Zählzeitraum: 05:40 – 12:00

Wetter: Wind der Stärke 4 bft aus NW, Wolkenbedeckungsgrad 4/8, Ø-Temperatur 7 ℃

Zähler: Michael Fischer, Gerhard Herchet, Daniela Vollmers

Graureiher 8
kleine Möwe spec. 39
Rabenkrähe 48
Singschwan 1
Hohltaube 2
Nebelkrähe 1
Gans spec. 210
Ringeltaube 642
Star 11
Kanadagans 8
Feldlerche 12
Feldsperling 4
Mittelsäger 14
Rauchschwalbe 2
Buchfink 130
Rotmilan 2
Wiesenpieper 258
Bergfink 6
Rohrweihe 7
Bachstelze 63
Grünling 4
Kornweihe 2
Heckenbraunelle 9
Stieglitz 3
Sperber 60
Steinschmätzer 1
Erlenzeisig 28
Mäusebussard 16
Wacholderdrossel 10
Bluthänfling 117
Sandregenpfeifer 2
Singdrossel 21
Birkenzeisig 4
Lachmöwe 188
Misteldrossel 1
Fichtenkreuzschnabel 4
Sturmmöwe 210
Zilpzalp 11
Goldammer 2
Silbermöwe 14
Blaumeise 3
Rohrammer 26
Mantelmöwe 1
Dohle 11

Gesamt: 2216 Exemplare, 44 Arten,

6:20 Stunden

Anwesend: Nilgans 6, Bekassine 3, Gartenrotschwanz 1, Mönchsgrasmücke 1,

Gewöhnlicher Schweinswal 1

Fett = Bemerkenswerte Beobachtung (seltene oder wenig häufige Art oder hohe Anzahl)

hjk

Den Warnungen und Empfehlungen des NABU-Ostangeln zum Trotz, will die Gemeinde an ihren Plänen für Wackerballig festhalten. Die Versiegelungen an Land- und Wasserseite gehen weiter.

Besonders die Wasserhäuser liegen dem NABU auf der Seele, denn sie stören das Ökosystem erheblich, wie man in der Stellungnahme der Ortsgruppe nachlesen konnte.

Des weiteren wird die schöne Aussicht auf die Förde mit der dänischen Landseite demnächst fehlen.

Zum aktuellen Stand liest man in der SHZ vom 9. April 2014.

Zeitungsausschnitt

SHZ Artikel vom 9. April 2014

 

 

Dank des unermüdlichen Einsatzes unseres Walschützers Dr. Pfander konnte die Kamera am Leuchtturm Kalkgrund nun endlich installiert werden. Wir hoffen, dass vor allem viele interessante Aufnahmen von vorüberziehenden Schweinswalen eingefangen werden können.

Copyright © 2012 NABU Ostangeln sowie Medienagentur birdfish